Home     Kontakt     Impressum     Schulträger: Rhein-Neckar-Kreis

 

 

 

 

 

>> Bildungswege


>> Chronik


>> Wer war Ehrhart Schott


>> Leitbild & Pädagogische Konzepte


>> Schul- und Hausordnung


>> Jahresberichte


>> Kollegium


>> Förderverein


>> SBF-Seminar


>> Partnerbetriebe


>> Partnerschule


>> Anfahrtsskizze


>> Europäischer Computerführerschein


>> Virtueller Rundgang


 

 

Wer war Ehrhart Schott?



Der Namensgeber unserer Schule wurde als Sohn des Geheimrats Friedrich Schott und seiner Frau Emma 1879 geboren. Der Vater war Aufsichtsratsvorsitzender der Portland-Zement-Werke Heidelberg.
Ehrhart Schott besuchte das Humanistische Gymnasium in Heidelberg, an dem er das Abitur ablegte. Er studierte an der Technischen Hochschule in Braunschweig Maschinenbau und anschließend Chemie an der Universität Heidelberg. Im Jahre 1907 promovierte er zum Dr. phil. Mit seiner Ehefrau Paula geb. Fischer hatte er zwei Söhne.
Von 1907 bis 1916 war er Betriebsleiter und Betriebsdirektor der Portland-Zement-Werke Heidelberg, von 1917 bis 1954 Direktor und Vorstandsmitglied der gleichen Firma.
1934 wurde er aus politischen Gründen aus seinem Amt entfernt. Trotz Schwierigkeiten mit den national-
sozialistischen Machthabern baute er mit seinen Söhnen einen privaten chemischen Betrieb auf. Noch im Oktober wurde er zum Schanzen nach Frankreich geschickt.
Nach dem Zusammenbruch 1945 wurde er wieder in die Unternehmensleitung berufen. Am 31.7.1954 gab er mit 75 Jahren das Amt des Direktors ab.
 

 

Kontakt


 

Ehrhart-Schott-Schule

Lessingstraße 18

68723 Schwetzingen

 

Telefon: 06202 946300

Telefax: 06202 946320

 

E-Mail: info@esss.de

 


 

  Druckversion

 

© Ehrhart-Schott-Schule Schwetzingen